Soziale Verpflichtung
mit gutem Beispiel voran!

Karnivor BARF Shop und Ridgi Pad setzen Zeichen!

Soziale Verantwortung ist ein Begriff, den sehr viele Menschen und auch Unternehmen gerne für sich in Anspruch nehmen.

Doch was bedeutet soziale Verantwortung in der Realität?

Viel zu häufig zählt in der Gesellschaft das eigene Ego oder im Geschäftsleben der Profit. Gerade im Geschäftsleben schmückt sich das Management gerne mit sozialen Engagements, während gleichzeitig aus Profitgründen Arbeitsplätze abgebaut werden.

Für einen langfristigen Erfolg eines Unternehmens gehört Transparenz und Fairness gegenüber Kunden, aber auch gegenüber den Mitarbeitern!

Unsere Unternehmen sind in der glücklichen Lage erfolgreich auf dem Markt platziert zu sein und unsere Produkte werden aufgrund ihrer Qualität sehr geschätzt. Hinter diesem Erfolg steht immer ein wichtiger Faktor: LEIDENSCHAFT und KUNDENORIENTIERUNG! Der Karnivor Shop und Ridgi Pad sind kleinere Unternehmen, dessen Philosophie noch moralisch ethischen Grundwerten unterliegt. Bis hierhin ist das nur eine leere Worthülse und für uns selbstverständlich.

Wie können wir hochwertige Produkte für Hunde erfolgreich herstellen und vertreiben, wenn die Liebe zu unseren Hunden uns nicht antreiben würde. Auch verbindet uns die Gründungsidee. Wir vom Karnivor Shop waren mit herkömmlichen Hundefutter unzufrieden und begannen daher selbst unsere Hunde zu barfen. Bei uns Ridgi Pad Gründern lag die Motivation zur Entwicklung dieses besonderen Hundebettes ähnlich, wir wollten ein Hundebett entwickeln, welches höchsten Ansprüchen an Ergonomie, Pflegeleichtigkeit und Design entspricht.

Auch sind unsere Unternehmen transparent, jeder Kunde ist willkommen uns zu besuchen und gerade in dem sensiblen Bereich der Hundefutterherstellung Einblick zu nehmen. Hierzu veranstalteten und dokumentierten wir einen „Tag der offenen Tür“, wo wir unsere Rohprodukte und die Herstellung vorgestellt wurden. Wir glauben nicht, dass viele Hundefutterhersteller sich so transparent verhalten würden.

Zurück zur sozialen Verantwortung

Wir verdanken Kunden den vorhandenen Erfolg unserer Unternehmen, dank konzeptioneller und technischer Unterstützung unserer Agentur, der „Deutschen Stadtauskunft Marketing AG“ entstand die Idee für dieses Portal.

Primäres Ziel soll nicht das reine Einsammeln von Spendengeldern sein, jeder Besucher, der „Fan“ unserer Facebook Seite wird, trägt zu deren Verbreitung bei. Tierheimen wollen wir die Möglichkeit geben, sich einer breiten Öffentlichkeit kostenlos zu präsentieren und aktiv um Patenschaften für nicht vermittelbare Hunde zu werben.

Diese auf eine Patenschaft angewiesenen Hunde sind die schwächsten und ärmsten Hunde in den Tierheimen, da sie wohl dort bis an ihr Lebensende ihr Dasein fristen werden.

Etwaige Spenden fliessen direkt an die Tierheime! Wir nehmen keine Spenden an, im Gegenteil, wir beteiligen uns selbst an Patenschaften und stellen Spendengelder zur Verfügung.

Da es leider auch in der „Tierschutzszene“ unseriöse Mitglieder gibt, möchten wir die Mitglieder unserer Facebook - Fanpage ermuntern, hier wachsam zu sein, damit nur wirklich bedürftige Tierheime von diesem Engagement profitieren können.

Selbstverständlich stehen wir Euch für jegliche Rückfragen zur Verfügung.

Simone und Stefan Strobl
BARF Karnivor OHG

Tom Gebler
Ridgi Pad Ltd & Co KG

Spenderliste

Robert Justitz
Vorstand Deutsche Stadtauskunft Marketing AG
1.200€ jährlich - Tierheim Bottrop

Reinhold Dierkes
Vorstand Deutsche Stadtauskunft Marketing AG
1.200€ jährlich - Tierheim Bottrop

Karnivor ShopRidgi Pad